skip to content »

autolubitel-nk.ru

Cam chat modelanmeldung

Diese hatte ich zur schnelleren Trocknung und Haltbarkeit mit einem Harzmalmittel versetzt.

Das sich stetig ändernde Sonnenlicht lässt immer wieder Neues geschehen.Umgrenzt durch die sich überkreuzenden Linien waren ganz unterschiedliche Formen entstanden.Einzelne dieser Zwischenräume füllte ich mit hoch- weißem Bootslack.Jetzt wurde das Nachbargrundstück wieder bebaut, sodass den Garten an zwei Seiten eine insgesamt 17 Meter lange und drei Meter hohe Betonwand eingrenzte. Der Besitzer war bei einer Ausstellung auf meine Arbeit aufmerksam geworden.Ihm gefiel eine große Rauminstallation, bei der ich zwei Säulen mit Frischhalte- folie umspannt und auf den beiden so entstandenen transparenten Membranen leuchtende Schlaufen gesprayt hatte.Wenn man um die Installation herumging, überlagerten sich die auf der einen Seite intensiv hellroten auf der anderen Seite mintgrünen Linien immer wieder neu.

Er wünschte sich für die neu entstandene Betonwand etwas ähnliches.

Bei der ersten Begehung fiel mir gleich die schöne gelbrote Backsteinfassade des Wohngebäudes auf und ich wollte in meiner Wandarbeit gerne darauf reagieren.

Ich arbeite in meiner Kunst oft nach dem Prinzip, dass ich bestimmte Gesten wie Linien, Punkte oder Schlaufen so oft wiederhole, dass ein strukturiertes Feld entsteht, in dem die einzelnen Gesten kaum noch zu erkennen sind.

Das Werk auf Beton entstand aus Acryl, Harzölfarbe und Bootslack.

Für mich war bei dem Auftrag besonders die Größe der Wand – 17 Meter – und ihre L-Form interessant.

Wenn man davor stand, war man komplett von diesem gelb leuchtenden Pulsieren umgeben.